Goodgoods

0 0 Mai 27, 2011

Auf der Ausstellungsfläche “Design & Nachhaltigkeit” präsentiert sich auf der goodgoods 2011 vom 27. bis zum 29. Mai 2011 die internationale Avantgarde im “grünen” Design. Rund 30 Unternehmen und Designer aus aller Welt zeigen dort ihre Exponate, von Möbeln über technische Geräte bis hin zu Fashion-Accessoires, Kosmetik und Lebensmitteln. Darunter ein Stuhl von Werner Aisslinger, der zu 75 Prozent aus Hanf und Kenaf besteht, ein biologisch abbaubarer Regenschirm von The Brelli, ein Computer im Recycling-Pappgehäuse namens Recompute, eine Mikro-Windturbine, entworfen von Philippe Starck für Pramac, und der Prototyp für ein ultraleichtes Elektromotorrad von Ralf Kittmann. Die Ausstellung zeigt Entwürfe, die sich radikal von bisherigen Öko-Klischees abwenden und die Zukunftsgewandtheit ökologischer Produkte in den Mittelpunkt stellen.